9 Jahre „United Against Racism“ beim W:O:A 2017

Bereits stolze 9Jahre besuchen Hartmut Gähl und Teamer das Heavy-Metal-Festival Wacken Open Air, kurz W:O:A genannt.

Auch in diesem Jahr geht Hartmut mit Teamern wieder auf Unterstützersuche für die Rote Karte Rheinland, wieder unterstützt auch von seinem Sohn Daniel, welcher seinen Job in den letzten beiden Jahren hervorragend umgesetzt hat.

Ich denke im Jahr der Bundestagswahlen ist es wieder einmal sehr wichtig den Fokus gegen Gewalt und Rassismus und für mehr Völkerverständigung nicht zu richten sondern gerichtet zu halten. Seit 9 Jahren geben wir unser Bestes und leisten unseren Beitrag dazu mit dieser Künstlersensibilisierung wie auch mit unseren zahlreichen Präventionsweiterbildungen und -trainings.
Wir sind Thomas Jensen und Holger Hübner, den W:O:A Verantwortlichen und deren MitarbeiterInnen, überaus dankbar für ihre Unterstützung und die Kontaktmöglichkeit mit den zahlreichen KünstlerInnen der vergangenen 9 Jahre
“, so Hartmut Gähl rückblickend und vorausschauend.

Wir sind gespannt wen die Crew von Rote Karte Rheinland in diesem Jahr 2017 wieder in Wacken für ihre Vorbildfunktionen als Fanmultiplikatoren gerade auch in diesem Bereich „Gegen Gewalt und Rassismus“ gewinnen können.

WIR FREUEN UNS DRAUF!!!