26. Wacken Open Air 8/2015

Rote Karte Rheinland wieder aktiver Besucher im 9. Jahr !!!

Die Deeskalationsexperten von Rote Karte Rheinland werden wieder ab August zu Gast sein beim 26. W:O:A 2015, dem nunmehr 9.Arbeitsbesuch vor Ort in Folge von Hartmut Gähl und KollegInnen. In diesem Jahr unterstützt von den KollegInnen Daniel (Leverksuen), Elli (Schweinfurt) und Stefan (Alpen).

Hartmut Gähl:Das W:O:A Festival ist eines der größten Festivals weltweit und umso überraschender eines der friedlichsten zugleich trotz der Vielzahl der unterschiedlichsten Charaktere, Nationalitäten und Gesinnungen geballt an einem Ort!
Die Anti-Gewalt und Rassismus Experten werden wieder spannende und wohl erneut friedliche Begegnungen mit Künstlern, Akteuren und Besuchern haben. Davon bin ich nach all den Jahren überzeugt!“

Highlights werden wieder die im Vorfeld organisierten Kontakte mit den Künstlern aus aller Welt sein, über welche wir natürlich unter der speziellen Projektidee „United Against Racism“ hier und auf www.rote-karte-rheinland.de vieles berichten werden, wie die Künstler unsere Aktion unterstützen wollen und welche Erfahrungen sie weltweit selber gemacht haben.
Natürlich klar, es wird ein Statementfoto geben mit den jeweiligen Künstlern als Projektpaten und besonders als Aussagenmultiplikatoren gegen Gewalt und Rassismus für die eigenen Fans.

In diesem Jahr werden wir versuchen Judas Priest, Sabaton, Powerwulf und Within Temptation primär zu kontaktieren und vor Ort sehen, welche künstler noch willens zu kontaktieren sind. In den letzten Jahren hat unsere Aktion einen immer höheren stellenwert unter den künstlern bekommen, dass bereits einige Bandmanager uns gesucht und kontaktiert haben um auch absehbar in das Statementfotobuch nach dem 10jährigen Projektverlauf von „United Against Racism“ von Rote Karte Rheinland zu gelangen und Teil des Projekts zu werden.

Wir freuen uns wieder auf die bereits vertrauten Kontakte mit den Veranstaltern…



…sowie der einzigartigen Wackener Feuerwehrkapelle, den
Firefighters…



…welche uns genau wie Bürgermeister Axel Kunkel stets willkommen geheißen haben und uns natürlich immer zu unterstützen wussten.

Vielen Dank an WACKEN, wir freuen uns auf Euch in 2015 !!!